*
Landespressekonferenz
Menu


Landespressekonferenz Hamburg 

Aufgaben

Die Landespressekonferenz (LPK) Hamburg ist ein eingetragener Verein mit derzeit 210 Mitgliedern, die im journalistischen Bereich arbeiten und deren Schwerpunkt die Berichterstattung über das politische Geschehen im Rathaus ist. Die LPK will ihren Mitgliedern die tägliche Arbeit mit Senat, Parteien, Fraktionen, Verbänden und Institutionen erleichtern, sowie zwischen den einzelnen Redaktionen und dem Senat vermitteln.

Im Sinne der Pressefreiheit fordert die LPK Hamburg Rechenschaft von den politisch Verantwortlichen und sorgt dafür, dass die Öffentlichkeit umfassend über die Arbeit der gewählten Abgeordneten und der Regierungsvertreter informiert wird.

Termine

Jeden Dienstag nach der turnusmäßigen Sitzung des Senats lädt die LPK zur traditionellen Pressekonferenz ins Rathaus. Politiker und Regierungssprecher stehen dabei Rede und Antwort zu aktuellen Beschlüssen und laufenden Beratungen. Zu besonderen Anlässen werden Sonder-Landespressekonferenzen veranstaltet.

Vorsitz

Seit 1996 hat Jürgen Heuer (NDR) das Amt des Ersten Vorsitzenden inne, sein Stellvertreter ist seit 2005 Peter-Ulrich Meyer (Hamburger Abendblatt).

Jahresempfang

Einmal im Jahr lädt die LPK Politiker und andere wichtige Vertreter des öffentlichen Lebens zu einem großen Jahresempfang ins Grand Elysée Hamburg.

Presseball

2004 beschloss der Vorstand der LPK erstmals in seiner Geschichte die ideelle Trägerschaft des Hamburger Presseballs zu übernehmen. Nach dem Erfolg durch eine Konzeptänderung mit der Rückkehr zu einem klassischen Ball wird die Partnerschaft der "Stiftung der Hamburger Presse" und der Landespressekonferenz fortgeführt.



 

Fusszeile
Impressum | Kontakt |Büro der Landespressekonferenz Hamburg e.V.;Postfach 30 63 04;20329 Hamburg; Tel. & Fax:+49(040) 5569 3647|E-Mail   
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail